Massagen

bg1-1024x682
2e5a1550
lomi_123
2e5a1541
2e5a1591
2e5a1553

Wer massiert mich?

Wenn niemand spezielles vereinbart ist, massiert Dich wer von uns gerade im Temple ist.

Es kann eine große Bereichung sein,  sich vom gleichen Geschlecht massieren zu lassen.

Wer kann massiert werden?

Es sind keine besonderen körperlichen Voraussetzungen nötig um eine Lomi Lomi oder Tantra Massage zu empfangen. Sauberkeit, Diskretion und ein respektvoller Umgang wird geboten und auch von Dir gewünscht.

Voraussetzung für eine Tantramassage, Nasty Tantra oder Session ist jedoch die Volljährigkeit.

Wie wird massiert?

Du kannst den Rahmen bei Terminbuchung festlegen welche Behandlungsmethode Du wünschst. Lomi Lomi wird immer auf einer Massagebank durchgeführt, Tantramassagen können auf einem Futon oder einer Massagebank stattfinden, solltest Du einen bestimmten Untergrund bevorzugen, bitten wir Dich, dies bei der Buchung ebenfalls festzulegen.

Welche Produkte verwenden wir?

Wir greifen auf hochwertige Öle und Essenzen , größtenteils in Bio-Qualität, zurück. Unser Basisöl ist geruchloses Mandelöl und/oder duftendes Kokosnussöl. Weil wir uns und Euch göttlich verwöhnen wollen, werden weiterhin Aura Soma Öle, Aveda Essenzen, Olivedaprodukte, Körperpuder, Ingwer-Honigpasten oder auch heiße Schokolade verwendet. Ein Fest für die Sinne, pflegend und so naturrein wie möglich. Weil wir es uns wert sind!

Was für Spezialitäten sind möglich?

Du möchtest bei einer Lomi Lomi oder Tantramassage mehr als nur zwei Hände spüren?

Sehr gern werden auch Vierhändige Massagen ermöglicht. Du kannst hierbei auch wählen ob Du von Mann und Frau oder von zwei Männern oder zwei Frauen massiert werden willst.

Du möchtest mit Deinem Partner gemeinsam massiert werden?
Wunderbar, was für eine tief greifende Erfahrung ihr miteinander teilen wollt und welche Euch sicherlich nachhaltig bereichert. Ihr werdet zeitgleich im selben Raum massiert. Eine Tantra Paarmassage ist auch ein ganz besonderes Geschenk an Euch als Beziehung und Euch als Person, jedoch sollten hier einige Punkte beachtet werden, damit es für Euch beide ein solch großes Geschenk ist. Beide sollten bereit für diese Erfahrung sein und gemeinsam ausführlich über aufkommende Wünsche, Fragen und Ängste sprechen.

Bist Du skeptisch Dich in unsere Hände zu begeben, wenn wir auch BDSM Sessions anbieten?

Liebe und Wohlwollen am Menschsein sind die Grundvoraussetzung all unserer Arbeit. Neugierig und Offen werden viele verschiedene Facetten betrachtet und erforscht. BDSM, was nicht mit Achtsamkeit, Respekt und Bewusstsein durchgeführt wird, hat einen anderen Namen- nämlich Gewalt. Diese bieten wir nicht an, weshalb auch Anfragen wie: „Dann peitschen Sie mich einfach ohne Codewort aus, auch wenn ich es nichtmehr will“ genauso ignoriert werden wie: „Dann können Sie sich mal so richtig an mir abreagieren!“. Das ist nicht unsere Intention und auch kein BDSM in unseren Augen. Es geht vielmehr darum, Dir einen geborgenen, einen sicheren, Raum zu eröffnen intensive Erfahrungen zu machen. Sich in extreme Situationen hineinfallen zu lassen und durch Hingabe in einen schwebenden Zustand zu versetzen. Das „Management“ mal abzugeben und sich ausliefern, mit dem Wissen, dass sich mit 100% Aufmerksamkeit um Dich gekümmert wird. Vertrauen, was durch sanftes und sicheren Massage- bzw Sessionaufbau wachsen kann und achtsam behandelt wird.

Diese Intensiven Sessions sind auch immer ein Appell an die Selbstverantwortung. Denn allzu oft fügen wir uns im Alltag Gewalt selbstverantwortlich zu. Handeln nicht nach unserer eigenen Wahrheit. Lassen Menschen uns Gewalt zufügen, wahren nicht unsere Grenzen oder halten Situationen aus, die uns nicht gut tun. In unseren Partnerschaften, in unserem Berufsleben oder auf der Straße. Gewalt hat viele Formen und Gesichter, es kann Deine Mutter sein die Dich gezwungen hat Deinen Teller aufzuessen, obwohl Du satt warst oder die Speisen nicht mochtest. Es kann Dein Partner sein, für den Du Dich verbiegst oder der Dich seine eigenen Wünsche verfolgend aktiv manipuliert. Gewalt muss nicht die Form von brutalen Schlägen oder verbalen Beleidigungen annehmen. Sie kann sehr lächelnd und leise sein- Dich dennoch verletzend, sofern Du es zulässt. Gewalt und Brutalität verabscheuen wir.

Willkommen sind uns dahingegen  intensive, bewusste und einvernehmliche Erfahrungen.

Beispiel: „Bitte kratz mich mal am Rücken, ja genau da, etwas höher, ahhh jaaa und weiter unten, doller,…ohhh ahhh..jaa fester“

Sicherlich ist der Rücken nun voller Kratzer und Striemen, gerötet und die Steigerung des Kratzens vom anfänglichen sachten Umgang und stetigen Kontakt ein rauschartiger Wohlschmerz. Würde Dich jemand einfach so am Rücken kratzen mit sofortig extremer Intensität und vor allem, ohne Deinen in Dir aufgekommen Wunsch. Wäre es vermutlich Gewalt. Wir bevorzugen es, Dich zu kratzen und zu kraulen….bis Du schnurrst!

Schön, wenn Du Dich anschließend in Deinem Alltag gut spürst, um für Dich und Deine Bedürfnisse zu sorgen. Dir treu zu sein und Dich glücklich zu machen. Sicherlich wäre die Welt um einiges harmonischer und gewaltfreier – weil keine angestauten Energien falsch adressiert werden.

BDSM ist nur ein Aspekt und ein Interesse, was nicht andere Fähigkeiten und Gaben schmälert.  Wir achten auf eine harmonische Einteilung unserer Termine, genügend Ruhezeiten und Reinigung von Energien. Dies ist für all unsere Angebote wichtig. Wir wollen keine Fließbandarbeit und geben lieber weniger Massagen und Sessions, als aus der eigenen Mitte zu kommen. Daher u.a. sind Sessions und Nasty Massagen auch kostenintensiver, weil eine größere Regenerationszeit einkalkuliert ist. Dies darf gern verantwortungsbewusste Professionalität genannt werden.