Katja

Katja (Lomi & Tantra)

„Der Körper ist fantastisch, er ist das größte aller Geheimnisse, ein heiliger Tempel, ein heiliger Platz.“ (Osho)

Tantra lehrt mich ehrfürchtig zu sein und was es bedeutet Menschen mit dem Herzen zu sehen, Vorstellungen, Erwartungen und Bewertungen zu erkennen und loszulassen. Das schönste Geschenk ist, neben der unendlichen Vielfalt die ich erleben darf, das Vertrauen das mir in jedem Ritual entgegen gebracht wird. Ich liebe es Menschen zu berühren und tue dies mit größter Freude und Hingabe.

Geben* Liebe durch meine Hände zu dir fließen lassen
Annehmen* Dich erkennen und annehmen wie du bist
Spielen* Deinen Körper verstehen, mit deiner Energie tanzen, sie lenken und harmonisieren
Forschen* Deinen Tempel, dein größtes Mysterium erforschen
Feiern* Mit dir dein sinnliches Fest feiern

Über mich:

Tantra, Meditation und Yoga veränderten mein Leben von Grund auf zB. meine Vorstellungen darüber was mich glücklich macht und wie ich mein Leben gestalten möchte. Ich entdeckte in diesem Zusammenhang auch ganz neue berufliche Qualitäten. Ich wollte Menschen nicht länger beratschlagen sondern begleiten und hierdurch ihre Selbstermächtigung stärken; auf einer körperlichen, ganzheitlichen Ebene Gesundheit fördern und Bewusstsein vermitteln. Mit meinen Händen in Achtsamkeit berühren, Liebe schenken und Räume für sexuelle Selbsterforschung erschaffen. Somit beendete ich meine 15jährige Tätigkeit als Sozialpädagogin.

Ich entschied mich meine Heimat zu verlassen, machte zunächst eine Ausbildung zur Tanz-/ Bewegungstherapeutin, absolvierte Trainings zum Thema Tantra, Sexualität, Schamanismus und Meditation. Ich machte eine Tantra Yogalehrerausbildung und absolvierte diverse Massageausbildungen bei Michaela Riedl/Ananda Wave, Nhanga Grunow, Rachana Wolff und Vira Drotbohm/Osho UTA Institut um dann schließlich die sinnliche Berührungskunst für mich zu entdecken und professionell damit zu arbeiten.

Erfahre dich neu, ungewohnt, vertraut.
Erlebe dich entspannt, gehalten, lustvoll und bewegt in jedem Moment neu.

Ich freu mich auf dich